de fr it

MauriceMétral

5.4.1929 Grône, 14.1.2001 Grimisuat, kath., von Nax, 1985 Ehrenbürger von Grône. Sohn des Emile, Zimmermanns, und der Maria geb. Sartoretti. 1952 Angela Romelli, Italienerin. Zimmermannslehre. M. schlug sehr früh eine literar. Laufbahn ein. Ab 1955 war er Lehrer, ab 1960 Journalist beim "Feuille d'Avis du Valais", dessen Chefredakteur er 1963 wurde. Ab 1970 widmete sich M. ganz der Literatur. Neben autobiograf. Erzählungen und Werken über das Wallis publizierte er zahlreiche Romane für eine breite Leserschaft. Diese stehen ganz in der Tradition der Westschweizer Volksliteratur ("L'avalanche" 1966, "La cordée de l'espoir" 1973), greifen aber auch aktuelle Themen auf ("L'enfant refusé" 1973, "L'étrangère" 1984). 1999 Ritter der Ehrenlegion.

Quellen und Literatur

  • Poèmes de toute une vie, 5 Bde., 2001-06
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.4.1929 ✝︎ 14.1.2001

Zitiervorschlag

Maggetti, Daniel: "Métral, Maurice", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.07.2007, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/007923/2007-07-13/, konsultiert am 25.10.2020.