de fr it

FriesenbergZH

Die Ruine F. liegt in der polit. Gem. Zürich auf einem vom Üetliberg nach Nordosten abfallenden Grat, der bergseits der Burgstelle von einem Halsgraben durchschnitten wird. Reste eines quadrat. Turms und der Ringmauer finden sich auf der höchsten Stelle, weitere Bauten und die Wasserversorgung auf zwei tiefer gelegenen Terrassen. Die unsachgemässe Ausgrabung der Burg von 1925 bis 1930 brachte keine gesicherten Ergebnisse und macht weitere Grabungen aussichtslos. Willkürliche Rekonstruktionen haben die Burgstelle stark verändert. Die spärl. Schriftquellen belegen nur, dass die Burg evtl. schon 1218, sicher aber 1257 bestand und der Zürcher Familie Müllner gehörte. Gemäss den Funden war sie von der Mitte des 13. bis zur Räumung Ende des 14. Jh. bewohnt.

Quellen und Literatur

  • H. Schneider, «Die Burgen und ihre Bewohner», in Der Üetliberg, 1984, 61
  • Zürcher Chronik, 1989, 20-22