de fr it

Grüneck

Siedlung in der polit. Gem. Müllheim TG, Bez. Steckborn. Das südwestlich von Müllheim am Kemmenbach gelegene G. entstand im 19. Jh. mit der aufkommenden Baumwollindustrie. Nachdem Eduard Bühler 1856 am Zusammenfluss von Kemmen- und Aspibach eine erste Weberei gebaut hatte, wurde 1871 die spätere Weberei Grüneck AG errichtet (1878 244 Beschäftigte). 1859 entstand in der Umgebung der Fabrik die Arbeitersiedlung G. mit rund 50 Einfamilienhäusern. Verschiedene sozialpolit. Einrichtungen wie eine Krankenkasse, ein Konsumverein und kulturelle Vereine wurden geschaffen. Obwohl die Weberei Grüneck im 20. Jh. die Krisen in der Baumwollindustrie überstanden und sich auf die Produktion von Bettwäsche (sog. Grüneta) spezialisiert hatte, wurde der Betrieb 1999 geschlossen. Nach dem Verkauf des Areals stimmte die Gem. Müllheim 2006 einer Zonenplanänderung in eine gemischte Wohn- und Gewerbezone zu.

Quellen und Literatur

  • P.F. Portmann, «Die Weberei Grüneck», in Thurgauer Jb., 1980, 141-146
  • Kdm TG 6, 2001, 232 f.