de fr it

Taveyanne

Weitläufige Alp in der Gemeinde Gryon VD, die früher zur Abtei Saint-Maurice gehörte. Sie wurde von den Burgern des Dorfs Gryon bewirtschaftet, die dort ihre Chalets besassen. Der Weiler auf 1649 m zählt rund 30 Gebäude, verteilt auf acht Reihen, die nach dem Brand vom 13. Juli 1719 im Lauf des 18. Jahrhunderts wieder aufgebaut wurden. Seine Berühmtheit verdankt Taveyanne den gebildeten Ausflüglern, welche die Alp und ihr 1869 von Juste Olivier besungenes Mittsommerfest am 1. Sonntag im August beschrieben haben.

Quellen und Literatur

  • G.S. Métraux, «Les fêtes vaudoises», in Les communes vaudoises et leurs armoiries, 1991, 36-39

Zitiervorschlag

Raymond, Denyse: "Taveyanne", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.09.2000, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/008383/2000-09-01/, konsultiert am 18.01.2022.