de fr it

Vincy

Schlösser und Herrschaften in der polit. Gem. Gilly VD, Bez. Nyon. Das Gebiet bestand vom MA an aus zwei Herrschaften, von denen die eine Les Vaux, die andere V. genannt wurde. Abgesehen von einigen kurzen Unterbrechungen gehörten diese ab dem 14. Jh. der Fam. de Mestral. Die Anlage Les Vaux erhob sich an der Stelle des jetzigen Schlosses V., während die ehem. Burg leicht nordöstlich bei La Colombière lag. Im 14. Jh. stand eine St.-Bernhard-Kapelle zwischen den beiden Komplexen. Die Burg wurde 1530 im Verlauf der Auseinandersetzungen zwischen Genf und den Rittern des Löffelbunds in Brand gesteckt und vor 1754 abgerissen. Der Bankier Jean Vasserot erwarb 1720 die Herrschaft Les Vaux, sein Sohn David 1724 die Herrschaft V. Sie liessen den heutigen Herrensitz errichten, ein grosszügiges klassizist. Anwesen mit Hof und Gartenanlage, das 1883 René Delessert zufiel. Die beiden Herrschaften wurden nach dem Tod von Jean Vasserot 1724 zusammengelegt.

Quellen und Literatur

  • Kdm VD 7, 2012
  • C. Amsler, P. Bissegger, Le château de V., 2012