de fr it

Col de laCroix

Passübergang auf 1735 m, früher Croix d'Arpille genannt, der den oberen Teil des Tals der Gryonne (Gryon) mit dem der Eau-froide (Les Diablerets, Gemeinde Ormont-Dessous) verbindet. Früher führten zwei Wege über den für seine Gipspyramiden bekannten Col de la Croix, ein tiefer gelegener Saumpfad und ein Fussweg für die Einheimischen. Auf dem Col de la Croix fand am 5. März 1798 ein Gefecht zwischen französisch-waadtländischen Truppen und berntreuen Leuten des Ormont-Tals statt. 1868 entschied der Waadtländer Grosse Rat, eine Fahrstrasse über den unteren Pass zu errichten, die nach dem Ersten Weltkrieg gebaut und 1971 betoniert wurde.

Quellen und Literatur

  • L. Desponds, H.-L. Guignard, Union et Concorde, 1998
Systematik
Verkehr / Pass

Zitiervorschlag

Jean-Pierre Dewarrat: "Croix, Col de la", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.08.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/008498/2005-08-17/, konsultiert am 03.07.2022.