de fr it

Passo dell'Uomo

2218 m hoher Alpenübergang in der Gem. Quinto, der das Val Piora mit dem Val Termine und damit die Leventina mit der Route über den Lukmanierpass verbindet, früher auch als Passo dei Porci oder Passo di Piora bekannt. Es ist zu vermuten, dass der Pass schon in ur- und frühgeschichtl. Zeit gelegentlich begangen wurde; im MA diente die Route von allenfalls sekundärer Bedeutung auch einer wachsenden Anzahl von Wallfahrern als Verbindung nach Disentis. Dank der zunehmenden Alpnutzung und der Entwicklung des Handels (v.a. Salz) blieb der Übergang in den nachfolgenden Jahrhunderten für den lokalen Verkehr wichtig. Es ist nicht genau bekannt, wann der teilweise noch sichtbare Saumpfad über den Pass erstellt wurde. Am Anfang des 21. Jh. war dieser nur noch für den Wandertourismus von einer gewissen Bedeutung.

Quellen und Literatur

  • L. Deplazes, Alpen, Grenzen, Pässe im Gebiet Lukmanier-Piora (13.-16. Jh.), 1986, 77-81
  • G. Brenna, Alpi ticinesi 3, 1994
Systematik
Verkehr / Pass