de fr it

Col de laFaucille

Der Col de la F. (F) führt über die höchste Jura-Kette (1320 m) und ermöglicht den direkten Übergang von der Franche-Comté durch das Pays de Gex nach Genf. Im Laufe des 17. Jh. wurde die Strasse für Fahrzeuge ausgebaut. Die Erneuerung der alten Route über Saint-Claude (F) fand in gross angelegten Arbeiten unter der Leitung des Ingenieurs Jean-Baptiste Niepce zwischen 1742 und 1752 statt. 1802 schlug Nicolas Céard vor, eine neue strateg. Route zwischen dem Col de la F. und Les Rousses durch das Dappental zu eröffnen. Dies ermöglichte eine direkte Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa, die nicht durch eidg. Gebiet führte. 1804 fertig gestellt, wurde das Trassee 1811 in die grosse Verbindung Paris-Rom und Paris-Neapel via Simplonpass und Mailand eingegliedert. Nach der Abtretung des Vallée des Dappes an den Kt. Waadt 1815 wurde die Strasse nicht mehr unterhalten, worauf sich das Verkehrsaufkommen verringerte. Mitte des 19. Jh. kam der Route weniger eine kommerzielle als eine polit.-militär. Bedeutung zu. Im März 1899 fand in Genf die Gründung eines Vereins zum Durchstich des Col de la F. statt. Sein Sekretär war Gustave Goegg, der mit einem international besetzten Komitee in Paris in Verbindung stand. Der ital. Senat (1901) und das franz. Parlament (1902) stimmten dem Projekt zu, nicht aber der Kt. Waadt und der Bundesrat, welche die Simplon-Linie via Vallorbe und Lausanne bevorzugten. Trotz eines franz.-schweiz. Vertrags von 1908 wurde das Projekt aufgegeben, da ein Tunnel-Durchstich auf 15 km Länge zu kostspielig gewesen wäre. Im 20. Jh. interessierte sich Genf für eine Bahnverbindung Paris-Mailand, um die Verluste zu kompensieren, die durch die Eröffnung der Linie Collonges-Annemasse-Thonon entstanden waren. Der Col de la F., immer noch an der Route Genf-Paris gelegen, gilt heute als Ausgangsort für Langlauf- und Wandertouristen (Grand und Petit Mont-Rond).

Quellen und Literatur

  • AEG, Archive du syndicat franco-suisse de la ligne de la F.
  • J.-F. Rouller, La construction des chemins de fer de la région genevoise et leur raccordement, 1947
  • A. Malgouverné, A. Mélo, Histoire du Pays de Gex, 2 Bde., 1986-89
Systematik
Verkehr / Pass