de fr it

TrauteCarlsen

18.2.1887 (Gertrud Rosalie Kempner) Dresden, 27.11.1968 Küsnacht (ZH), prot. Tochter des Franz Kempner und der Elisabeth geb. Junge. Musikstud. in Berlin, Mannheim und am Wiener Burgtheater. Nach der Emigration in die Schweiz (1935) trat C. bis 1968 am Schauspielhaus Zürich in über 200 Haupt- und Nebenrollen von Shakespeare bis Brecht auf. 1967 erstes Ehrenmitglied und Trägerin der Goldenen Nadel des Schauspielhauses Zürich. Neben zahlreichen Engagements in Fernseh-, Hörspielen und Cabaretaufführungen wirkte C. in namhaften Kinospielfilmen mit: "Wie d'Warret würkt" (1933), "Der achti Schwizer" (1940), "Matura-Reise" (1942), "Heidi" (1952), "Heidi und Peter" (1954), "Die Zürcher Verlobung" (1957)", "Es geschah am hellichten Tag" (1958). 1959 Trägerin des Hans-Reinhart-Ringes.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Theaterslg., Bern, Nachlass
  • L. Lindtberg, Reden und Aufsätze, 1972
  • H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Gertrud Rosalie Kempner (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 18.2.1887 ✝︎ 27.11.1968