de fr it

Charles-GeorgesDuvanel

An der Arbeit, um 1950 (Sammlung Cinémathèque suisse, alle Rechte vorbehalten).
An der Arbeit, um 1950 (Sammlung Cinémathèque suisse, alle Rechte vorbehalten).

10.5.1906 Aarau, 18.6.1975 Bernex. Sohn des Charles-Frédéric und der Anna Lina geb. Fischer. 1) 1932 Nelly Hepkena, 2) 1944 Mina Maurer, von Luzern. Sekundarschule in Bulle, Handelsschule Neuenburg (Abbruch 1924). D. lernte das Filmemachen bei Arthur-Adrien Porchet am Office cinématographique in Lausanne, für das er 1924-29 das aktuelle Geschehen (Schweizer "Wochenschauen") filmte und Auftragswerke wie den Dokumentarfilm "Les Ailes en Suisse" (1929) drehte. D. arbeitete für Arnold Fanck, bevor er als Chefkameramann die dt. Expedition von Günter Oskar Dyhrenfurth in den Himalaya begleitete ("Himatschal, der Thron der Götter" 1931). Später zog er nach Genf und machte Karriere als freier Produzent und Regisseur, wobei er sich auf Auftragsfilme (u.a. SBB, IKRK, Schweiz. Zentrale für Handelsförderung) spezialisierte. 1935-71 zog er für seine Produktionen das Genfer Labor Cinégram und Mitarbeiter wie den Kinokritiker Arnold Kohler, den Schriftsteller Maurice Zermatten oder den Musiker Hans Haug bei. 1935 Gründungsmitglied des Schweiz. Verbands der Filmproduzenten, 1942-63 Mitglied der Schweiz. Filmkammer.

Quellen und Literatur

  • 19-39, la Suisse romande entre les deux guerres, 1986
  • A. Durussel, «Passage du cinéaste», in RHV, 1996, 169-173
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.5.1906 ✝︎ 18.6.1975