de fr it

JimGérald

4.7.1889 (Gérald Cuénod) Paris , 3.7.1958 Paris, ref., von Corsier-sur-Vevey. Sohn des Ernest, Vorsitzenden mehrerer Vereine, Gründers und Präs. des Automobil Clubs der Schweiz, Ritters der Ehrenlegion, und der (Vorname unbekannt) geb. Eynard. Ledig. Mit 16 Jahren ging G. nach Kanada und wurde Cowboy. In der Folgezeit war er Kunstreiter, Sänger, Tänzer, Fremdenlegionär und Schauspieler in Amerika und Europa. Er spielte zusammen mit den Pitoëff und begann seine Karriere als Filmschauspieler 1911 im Film "Belle-maman a mangé du cheval". Seine erste bedeutende Rolle hatte er im Film "La Légende de Saint-Beatrix". Er spielte in 120 Filmen mit und hatte mehrere wichtige Rollen in Filmen René Clairs, etwa in "Les Deux Timides" (1928). Nach 1939 spielte er nur noch Nebenrollen in weniger bedeutenden Filmen. 1954 war er wieder in einer grösseren Produktion zu sehen, nämlich in "Die barfüssige Gräfin" von Joseph L. Mankiewicz an der Seite von Humphrey Bogart.

Quellen und Literatur

  • Du Far-West au cinéma, 1945
  • En roulant ma bosse, 1955
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Gérald Cuénod (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 4.7.1889 ✝︎ 3.7.1958