de fr it

Joseph AlexisJoye

18.4.1852 Romont (FR), 1.3.1919 Basel, kath., von Romont. Sohn des Jules und der Elisabeth geb. Perroud. J. besuchte die Sekundarschule in Romont, dann das Kollegium St. Michael in Freiburg. 1869 trat er in den Jesuitenorden in Gorheim bei Sigmaringen (Württemberg) ein. Während des Dt.-Franz. Krieges 1870-71 arbeitete er als Novize im Lazarettdienst der dt. Truppen. 1871 begann er in Maria Laach bei Bonn ein Philosophiestudium und setzte es nach der Vertreibung aus dem Dt. Reich 1872 in Blijenbeck (Niederlande) bis 1874 fort. Im Kollegium von Tournai (Belgien) wirkte er 1874-77 als Erzieher. 1877-79 betrieb er humanist. Studien in Wijnandsrade (Niederlande). Anschliessend studierte er Theologie in Ditton-Hall (England), wo er 1882 zum Priester geweiht wurde. Das Terziat, die letzte Ausbildungsphase im Jesuitenorden, erfolgte 1883-84 in der Nähe von Liverpool. Im Saint Mary's College in Canterbury (England) bereitete er sich 1884-85 auf die Seelsorge- und Predigttätigkeit vor. 1885 war J. als Pfarrvikar in Bern und während der Sommermonate als Kurgeistlicher in Interlaken tätig. 1886 wurde er von seinen Oberen nach Basel geschickt, wo er in der Mission catholique sowie in den Pfarreien St. Clara und St. Marien als Priester arbeitete. In Basel wurde er ein erfolgreicher Jugendseelsorger: J. gründete das Waisenhaus Vinzentianum, das Jugendheim Borromäum, den kaufmänn. Verein Merkuria und die kath. Abstinentenliga. 1907-11 wirkte er als Superior der in der Schweiz tätigen Jesuiten und ein zweites Mal 1915-18 nach seiner Amtszeit (1911-15) als Provinzial der Dt. Provinz. J. hinterliess eine bedeutende Sammlung von Filmen (rund 2'000) aus der Zeit der Jahrhundertwende. Er gilt als Pionier des Films, den er schon früh für didakt. Zwecke verwendet hat.

Quellen und Literatur

  • National Film Archive, London, Filmslg. J.
  • J. Sauter, Abbé Josef Aloysius J., 1852-1919, 1945
  • J.B. Hubbuch, Menschen beim Aufbau, 1969 (22002)
  • HS VII, 506
  • R. Cosandey, Film um 1910, 1993
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.4.1852 ✝︎ 1.3.1919