de fr it

AdolfManz

19.10.1885 Meilen, 23.4.1949 Zürich, ref., von Meilen. Sohn des Adolf, Gerichtsschreibers und Bezirksrichters, und der Elise Susanna geb. Huber. 1924 Ellen Widmann. Stud. der Jurisprudenz an den Univ. Zürich und Berlin, parallel Ausbildung zum Schauspieler. Ab 1909 Engagements an den Theatern in Koblenz (Rheinland), Mainz, Frankfurt und Stuttgart, 1924-30 an Erwin Piscators Volksbühne in Berlin, 1931-41 am Schauspielhaus Köln. Während des 2. Weltkriegs kehrte M. in die Schweiz zurück und spielte in acht Schweizer Filmen mit. So verkörperte er den Gemeindepräsidenten in "Wachtmeister Studer" (1939), die Hauptfigur in "Der letzte Postillon vom St. Gotthard" (1941), den Pfarrer Werdmüller in "Der Schuss von der Kanzel" (1942) und den Gemeindeammann in "Steibruch" (1942).

Quellen und Literatur

  • St. Galler Tbl., 26.4.1949
  • H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
  • TLS, 1171 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.10.1885 ✝︎ 23.4.1949

Zitiervorschlag

Aeppli, Felix: "Manz, Adolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.04.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/009206/2008-04-08/, konsultiert am 31.10.2020.