de fr it

GérardPerrin

14.3.1906 Les Ponts-de-Martel, 27.8.1992 Lausanne, von Les Ponts-de-Martel und Noiraigue (heute Gem. Val-de-Travers). Sohn des Georges Numa, Druckers, und der Félicie geb. Vionnet. Ledig. P. war Kinooperateur in Le Locle. Ab 1924 arbeitete er wiederholt in Paris und Budapest. 1924 und 1935 war P. Kameraassistent von Marcel L'Herbier, 1927 von Abel Gance ("Napoléon"), 1932 von Paul Fejos und Anatole Litvak. Als Schüler von Franz Planer wurde P. Kameramann von Carmine Gallone, Hans Székely und Henri Diamant-Berger. 1939 kehrte er in die Schweiz zurück, wurde von der Produktionsfirma Columbus-Film AG verpflichtet und arbeitete u.a. für Max Ophüls und August Kern. Nach Kriegsende wirkte er bis Ende der 1950er Jahre in Frankreich, u.a. für Jacqueline Audry ("Gigi", 1948).

Quellen und Literatur

  • H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.3.1906 ✝︎ 27.8.1992