de fr it

OttoRitter

22.4.1917 Läufelfingen, 31.10.1977 Zürich, von Eptingen. Sohn des Karl und der Bertha geb. Wyss. 1) 1948 Erna Steuri, Tochter des Friedrich, 2) 1966 Berta Johanna Charlotte Ullischberger, Tochter des Hermann, aus Deutschland. 1933-35 Tonfilmseminar der Reimann-Schule in Berlin. In der Schweiz Mitarbeiter von Paul Schmid. Bis 1942 regelmässig Assistent von Harry Ringger. Kameramann zahlreicher Schweizer Spielfilme, u.a. "Romeo und Julia auf dem Dorfe" (1941). In Eigenregie drehte er eine Reihe ausgezeichneter, international prämierter Dokumentarfilme, so etwa "Fusio" (1949). 1947-58 arbeitete er bei der Condor Films AG vornehmlich für Max Haufler und Hans Trommer. R., der sich in den 1940er und 50er Jahren als Spezialist für ein ausgesprochen plast. und atmosphär. Filmbild hervortat, gehört zu den herausragenden Bildgestaltern des schweiz. Filmschaffens. 1962 Filmpreis der Stadt Zürich.

Quellen und Literatur

  • StadtA Zürich, Nachlass
  • TA, 2.11.1977
  • H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.4.1917 ✝︎ 31.10.1977