de fr it

AnnyHamburger

13.6.1922 St. Gallen, 29.6.1988 Aarau, ref., von Buchs (AG). Tochter des Karl und der Margaretha geb. Zimmerli, Schneiderin. Ledig. Besuch der Töchterschule Talhof in St. Gallen. Nach der Ausbildung zur Gemeindehelferin war H. für die franz. Kirche in Bern tätig. 1963-87 war sie Musiklehrerin an der Bezirksschule Zofingen. 1975 gründete H. die Arbeitsgemeinschaft unverheirateter Frauen (AUF), als deren Präs. sie sich v.a. für die Gleichstellung der ledigen Frauen im Sozialversicherungs- und Steuerrecht einsetzte. 1981-88 Mitglied im Vorstand des Bundes Schweiz. Frauenorganisationen.

Quellen und Literatur

  • Gosteli-Stiftung, Worblaufen, Biogr. Slg.
  • Schweizer Frauenbl., 1988, Nr. 10
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.6.1922 ✝︎ 29.6.1988