de fr it

AmélieHumbert-Droz

22.5.1851 Neuenburg, 13.10.1936 Neuenburg, ref., von Le Locle. Tochter des Aimé (->) und der Marie (->). Ledig. Aufgewachsen in Neuenburg, arbeitete H. in ihrer Jugend für die Heilsarmee. 1876-85 beteiligte sie sich als Privatsekretärin von Josephine Butler am Kampf gegen die staatlich reglementierte Prostitution. Sie folgte ihrer Mutter in die Sittlichkeitsbewegung: 1888-1915 Sekretärin, 1915-25 Vizepräs. des Internat. Vereins der Freundinnen junger Mädchen, zudem Redaktorin des Verbandsorgans "Le journal du bien public". H. befürwortete das Frauenstimmrecht als Mittel der Sittenreform. Mitglied der Union féministe in Neuenburg, ab 1878 Mitarbeiterin beim Blauen Kreuz. Sie schrieb zahlreiche Kirchenlieder.

Quellen und Literatur

  • Le journal du bien public 10, 1936
  • Mouvement féministe, 31.10.1936
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.5.1851 ✝︎ 13.10.1936