de fr it

MarianneLothar

12.6.1906 Biel, 8.10.1996, konfessionslos, von Zürich, amerikan. Staatsbürgerin. Tochter des Eliazar Louis Kater, Seidenfachmanns, und der Sara geb. Taubé. Ernest L., Kunstmaler. Matura, Ausbildung zur Sozialarbeiterin in Zürich. Ab Mitte der 1920er Jahre war L. in der Mittelschülerbewegung und später im sozialist. Freibund aktiv. Die Trotzkistin beteiligte sich ab 1928 am Aufbau der Linken Opposition der KP und gehörte in den 1930er Jahren der Marxist. Aktion der Schweiz an. 1939-40 war sie in der jüd. Flüchtlingshilfe aktiv. Danach lebte sie mit ihrem Ehemann in einer jüd. Flüchtlingssiedlung in der Dominikan. Republik. 1947 reiste sie in die USA, war als Sozialarbeiterin tätig und engagierte sich in der Bürgerrechtsbewegung der Schwarzen. Nach ihrer Rückkehr 1971 arbeitete L. als Supervisorin im Jugendamt der Stadt Zürich. Sie trat der SP bei und war bis 1991 im Verein für Altersfragen in Oerlikon aktiv.

Quellen und Literatur

  • D. Vogelsanger, Der Trotzkismus in der Schweiz, 1986, 223 f.
  • Marianne L. [Radiosendung, DRS 1], 17.6.1993
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Marianne Kater (Geburtsname)
Marianne Lothar-Kater (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 12.6.1906 ✝︎ 8.10.1996