de fr it

Amalia HenriettaMercier-Jenny

24.6.1885 Glarus, 25.4.1952 Glarus, ref., von Glarus und Lausanne. Tochter des Jakob Jenny, Fabrikanten. 1906 Joachim M. (->). Pensionat in Genf. Ab 1918 in Glarner Wohlfahrtseinrichtungen tätig, u.a. in der Tuberkulose- und der Taubstummenfürsorge. Ab 1938 Mitglied der Zentralkomm. der Schweiz. Gemeinnützigen Gesellschaft, 1940-52 Zentralpräs. des Schweiz. Gemeinnützigen Frauenvereins (SGF), Stiftungsrätin der Schweiz. Pflegerinnenschule in Zürich, Präs. des Schweiz. Krippenverbands, Vorsitzende des Glarner Landfrauenverbands. M. gründete innerhalb des SGF die Aktion Bergbevölkerung. Während des 2. Weltkriegs gehörte sie dem Zentralkomitee des zivilen FHD und der eidg. konsultativen Komm. für Kriegsernährung an. M. arbeitete führend bei der Schweizer Spende an die Kriegsgeschädigten (ab 1948 Verein Schweizer Europahilfe) und im Bundesfeierkomitee mit. Verwaltungsrätin des Pestalozzidorfs.

Quellen und Literatur

  • Gosteli-Stiftung, Worblaufen
  • Glarner Nachrichten, 28.4.1952
  • Vergessene Gesch. 2, hg. von M. Gosteli, 2000, 800 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Amalia Henrietta Jenny (Taufname)
Amalia Henrietta Mercier (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 24.6.1885 ✝︎ 25.4.1952