de fr it

MariaBecker

Maria Becker 1984 auf der Bühne des Basler Theaters Vis-à-vis, im Stück Die amerikanische Päpstin von Esther Vilar (Schweizerische Nationalbibliothek, Bern) © Bild + News, Zürich.
Maria Becker 1984 auf der Bühne des Basler Theaters Vis-à-vis, im Stück Die amerikanische Päpstin von Esther Vilar (Schweizerische Nationalbibliothek, Bern) © Bild + News, Zürich.

28.1.1920 Berlin,5.9.2012 Uster, ursprünglich deutsche Staatsangehörige, ab 1945 von Quarten. Tochter des Theodor, Schauspielers, und der Maria Fein. 1945-1966 Robert Freitag, Schauspieler und Regisseur, Sohn des Otto, Sängers, und der Maria Regenhardt, Pianistin. Schulen in Deutschland, Reinhardt-Seminar Wien. Schauspielerin, Theaterleiterin. 1938 über London in die Schweiz emigriert, Engagement am Schauspielhaus Zürich. Nach dem Krieg unter anderem in Wien, Salzburg, Berlin und Hamburg. 1956 Gründung der Schauspieltruppe Zürich mit Robert Freitag und Will Quadflieg. Zahlreiche Ehrungen, unter anderem 1965 Hans-Reinhart-Ring, 1990 Bundesverdienstkreuz I. Klasse, 2005 Goldene Ehrenmedaille des Regierungsrates des Kantons Zürich, 2011 Armin-Ziegler-Preis für ihr Lebenswerk. Bedeutende Darstellerin grosser Rollen des klassischen und modernen Dramas.

Quellen und Literatur

  • Biographisches Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933, 2, 1983, 66-67
  • Theaterlexikon der Schweiz, 2005, 141-142
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.1.1920 ✝︎ 5.9.2012

Zitiervorschlag

Hoffmann, Christian: "Becker, Maria", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.01.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/009436/2020-01-30/, konsultiert am 04.12.2020.