de fr it

MargritRainer

9.2.1914 Zürich, 10.2.1982 Zürich, von Seengen, ab 1934 von Richterswil, ab 1975 von Zürich. Tochter des Johannes Rudolf Sandmeier und der Elise geb. Boller. 1934 Fritz Pfister (1938 geschieden), Schauspieler. Lehre als Fotolaborantin, danach Schauspielunterricht. Nach ersten Auftritten an der Schweiz. Volksbühne 1938 Debüt beim Cabaret Cornichon, wo R. bis 1950 hauptsächlich wirkte. Engagements am Corso-Theater Zürich und 1939 an der Schweiz. Landesausstellung verhalfen R. zum künstler. Durchbruch. Von 1951 bis zu ihrem Tod bildete sie mit Ruedi Walter ein populäres Duo. Die zu ihrer Zeit vermutlich beliebteste Deutschschweizer Volksschauspielerin verkörperte in Dialektstücken und zahlreichen Filmen (u.a. von Franz Schnyder und Kurt Früh), Hör- und Fernsehspielen vielfach die kleinbürgerl. Hausmutter. 1958 Filmpreis der Stadt Zürich.

Quellen und Literatur

  • TLS, 1457 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Margrit Rosa Sandmeier (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 9.2.1914 ✝︎ 10.2.1982

Zitiervorschlag

Gautier, Michael: "Rainer, Margrit", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.03.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/009540/2010-03-09/, konsultiert am 21.10.2021.