de fr it

AdolpheTschumi

7.6.1856 Genf, 3.12.1894 Genf, ref., von Oberbipp, ab 1865 von Genf. Sohn des Jean-Jacques, Kutschers, und der Jeanne-Louise geb. Lambert, Zimmermädchens. Ledig. Evang. Privatschule, Gymnasium und 1875 Matura in Genf, Stud. der Mathematik an den Univ. Genf und Dresden. 1882-87 Geometrielehrer an der Ecole industrielle et commerciale, 1888-89 Pädagogiklehrer am Collège de Genève. T.s schulkrit. Broschüre "Routine et progrès" (1883), worin er eine moderne, wissenschaftlich begründete Schule forderte, beeinflusste die Reform des Gesetzes über den öffentl. Unterricht in Genf. Sie förderte auch die Gründung einer Berufsschule, des nachmaligen Collège moderne für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren. T. war 1887-94 dessen erster Rektor und entwickelte sich zum Vertreter einer Tatschule, wie sie später von den Genfer Reformpädagogen Edouard Claparède, Pierre Bovet und Adolphe Ferrière vertreten wurde.

Quellen und Literatur

  • A. Pasche, Adolphe T., sa vie, son œuvre, 1856-1894, 1949
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.6.1856 ✝︎ 3.12.1894