de fr it

GustaveClément

21.3.1868 Romont (FR), 13.4.1940 Freiburg, kath., von Romont und ab 1930 von Freiburg. Sohn des Georges (->). Bruder der Athénaïs (->). 1889-94 Medizinstudium in Bern und Lausanne, Ausbildung in Bakteriologie in Bern und 1896-97 am Institut Pasteur in Paris, 1900 Doktorat. 1897-99 Chef der chirurg. Klinik von Prof. César Roux in Lausanne. 1900 gründete C. eine eigene Privatklinik in Freiburg, 1920 Chefchirurg des Kantonsspitals. Ab 1915 kath.-konservativer Grossrat in Freiburg. 1933-34 Präs. der Schweiz. Gesellschaft für Chirurgie. 1917 erschien C.s Buch über die kath. Kirche, "Pour les mieux connaître". 1918 Major. 1938 Kommandeur des St.-Gregor-des-Grossen-Ordens.

Quellen und Literatur

  • KUBF, Nachlass
  • La Liberté, 15.4.1940
  • L. Comte, «M. le docteur Gustave C.», in NEF 74, 1941, 184-191
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF