de fr it

Tobie-RaphaëlHorner

27.3.1842 Ferpicloz, 24.3.1904 Freiburg, kath., von Ferpicloz. Sohn des Joseph, Landwirts und Grossrats, und der Marie geb. Boschung. Mittelschule in Dole und Freiburg. 1866 Priesterweihe, 1866-69 Pfarrer in Echarlens. 1869-82 Seelsorger und Lehrer am Lehrerseminar Hauterive. 1882-88 Rektor des Kollegiums St. Michael in Freiburg. 1889-1904 Prof. für Pädagogik an der Univ. Freiburg und 1897-98 Schulinspektor der Stadt Freiburg. 1902 Chorherr von St. Niklaus. Mitglied der Helvet. Gesellschaft und der Freiburger Naturforschenden Gesellschaft. 1871 Mitbegründer der Société fribourgeoise d'éducation sowie der Organe "Revue de la Suisse catholique" und "Monde de la science et de l'industrie". Redaktor des "Bulletin pédagogique" und Verfasser von Artikeln für versch. Zeitschriften. H. veröffentlichte 1882 einen "Guide pratique de l'instituteur", eine auf der analyt.-synthet. Methode fussende Lesefibel, Lesebücher und zahlreiche didakt. Schriften.

Quellen und Literatur

  • KBUF, Nachlass
  • M.-T. Weber, La pédagogie fribourgeoise, du concile de Trente à Vatican II, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF