de fr it

Joseph-VictorPellerin

13.1.1838 Assens, 2.11.1910 Freiburg, kath., von Assens. Sohn des Joseph-André, Landwirts, und der Marie geb. Longchamp. Mittelschule in Evian und Chambéry, Priesterseminar Freiburg. 1862 Priesterweihe und Vikariat in Bernex. 1863 Pfarrverweser in Nuvilly und Aumont. 1871 Pfarrer in Cugy (FR). 1880-1910 Generalvikar und Offizial des Bistums Lausanne und Genf. 1882 Administrator des Bistums nach dem Tod von Bf. Christophore Cosandey. Mit seinem Gespür für die religiösen Bedürfnisse der Schweiz legte P. grosses Gewicht auf die Pfarrer- und Lehrerbildung und unterstützte die kath. Presse. 1883 wurde er Domherr am Stift St. Niklaus in Freiburg. 1890 von Papst Leo XIII. zum Prälaten Seiner Heiligkeit ernannt.

Quellen und Literatur

  • HS I/4, 307 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.1.1838 ✝︎ 2.11.1910