de fr it

AmbroiseVillard

23.3.1841 Châtel-Saint-Denis, 7.10.1903 Farvagny-le-Grand, kath., von Châtel-Saint-Denis. Sohn des Denis, Landwirts, und der Françoise Marie geb. Pilloud. Priesterseminar Freiburg. 1864 Priesterweihe. 1864 Vikar von Meyrin und 1865 von Assens, 1865 Pfarrer von Crésuz, 1867 La Chaux-de-Fonds und 1869-1903 Farvagny-le-Grand. V. bildete sich autodidaktisch zum Architekten. Er entwarf mehrere neugot. und neurom. Kirchen, u.a. diejenige von Pont-la-Ville (1879-80), Farvagny-le-Grand (1886-89) und Le Crêt (1887-88) sowie die Kapellen von Attalens, Châtel-Saint-Denis (Prayoud), Lentigny und Avry-sur-Matran.

Quellen und Literatur

  • Dellion, Dict. 4, 434; 5, 271
  • La semaine catholique de la Suisse française 23, 1903, 491 f.
  • Architektenlex., 546
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.3.1841 ✝︎ 7.10.1903