de fr it

EdmondChavaz

27.2.1905 Genf, 8.5.2000 Genf, kath., von Onex. Sohn des Felix, Metzgers, und der Joséphine geb. Jacquemoud. Stud. der Mathematik in Genf und an der Sorbonne, 1929 Lizentiat, 1928-32 Stud. der Theologie am Priesterseminar in Freiburg, 1932 Priesterweihe. Vikar von St. Peter in Freiburg. 1933 Lehrer an der Ecole Saint-Louis in Genf. Darauf Stud. der Philosophie, 1935 Lizentiat, 1938 Doktorat am Collegium Angelicum in Rom. 1936 Direktor der Œuvres de jeunesse masculines des Kt. Genf. 1940 Vikar von Saint-Paul, 1940-51 Studentenseelsorger. 1951-77 Pfarrer von Grand-Saconnex. Als langjähriger PD der Philosophie an der Univ. Genf übte er einen beträchtlichen intellektuellen Einfluss aus. Ab 1977 war er in der theol. und katechet. Bildungsarbeit des Kt. Genf tätig. C., Mitglied der 1937 gegr. Groupe des Dombes, war ökumen. Fragen gegenüber aufgeschlossen. 1958 veröffentlichte er "Catholicisme romain et protestantisme".

Quellen und Literatur

  • Archives du diocèse de Lausanne, Genève et Fribourg, Freiburg
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.2.1905 ✝︎ 8.5.2000