de fr it

JosephHasler

22.4.1900 Altstätten, 20.12.1985 Appenzell, kath., von Altstätten. Sohn des Jakob, Stickers. Gymnasium St. Fidelis in Stans, 1921-25 Theologiestud. in Freiburg, 1926 Priesterweihe in St. Gallen. 1926-32 Kaplan in Appenzell, 1933-44 Pfarrer in Eschenbach (SG), 1944-48 in Andwil, 1948-57 Stadtpfarrer von Wil (SG) sowie Ruralkanonikus. 1957-76 Bf. von St. Gallen, 1976-85 Kaplan in Appenzell. H. setzte sich besonders für die Militär- und Gastarbeiterseelsorge sowie für die Missionen in Afrika und Südamerika ein, u.a. als Mitbegründer des Fastenopfers der Schweizer Katholiken. Er nahm 1962-65 am 2. Vatikan. Konzil teil, an dem er für die Beibehaltung der lat. Sprache in der Liturgie eintrat. Zur Umsetzung der Konzilsbeschlüsse führte er in Zusammenarbeit mit Ivo Fürer 1972-76 die Synode 72 in St. Gallen durch. 1957 Dr. theol. h.c. der Univ. Freiburg.

Quellen und Literatur

  • HS I/2, 1030 f.
  • Rheintaler Köpfe, 2004, 214-219
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.4.1900 ✝︎ 20.12.1985