de fr it

AdrienJardinier

15.4.1808 Monthey, 26.2.1901 Sitten, kath., von Monthey. Sohn des Pierre-Joseph und der Marie-Catherine geb. Pinguet. Stud. am Kollegium und am Priesterseminar von Sitten, 1832 zum Priester geweiht. Pfarrhelfer in Val-d'Illiez, 1833-45 Vikar von Monthey, 1843-44 wegen Verfolgung durch die Junge Schweiz im Exil, 1845-75 Pfarrer von Troistorrents, 1852-75 Dekan von Monthey, 1864-75 Titulardomherr. 1875 wurde J. vom Gr. Rat als erster Unterwalliser zum Bischof gewählt. Er unterzeichnete 1879 eine Konvention, die den Zwist zwischen Kirche und Staat beendete. Leo XIII. ernannte ihn 1880 zum päpstl. Thronassistenten. J. gründete zehn neue Pfarreien und präsidierte 1891-92 die schweiz. Bischofskonferenz. Der Gr. Rat stellte ihm 1895 in Jules-Maurice Abbet einen Koadjutor mit Nachfolgerecht zur Seite.

Quellen und Literatur

  • HS I/5, 268 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.4.1808 ✝︎ 26.2.1901