de fr it

LudwigKaufmann

30.10.1918 Zürich, 8.7.1991 Zürich, kath., von Zürich, Solothurn und Matzendorf. Sohn des Josef (->) und der Luise Auguste Marie geb. Hellweg. Bruder des Otto Konstantin (->). 1937 Matura in Zürich. 1938 Eintritt in die Gesellschaft Jesu. Nach philosoph. und theol. Studien 1948 Priesterweihe. 1951-63 Religionslehrer in Basel, Bildungsleiter und ab 1956 Redaktor des "Kompass", Verbandszeitschrift der kath. Pfadfinder der deutschsprachigen Schweiz. 1962-65 Berichterstatter am 2. Vatikan. Konzil, u.a. für "LNN", "Neue Zürcher Nachrichten" und Rundfunk. Ab 1963 Redaktor der Zeitschrift "Orientierung" in Zürich (nach 1973 Chefredaktor). Als Journalist, Zeitgeschichtler und Theologe setzte er sich sowohl für das 2. Vatikanum als auch für die lateinamerikan. Befreiungstheologie ein. 1988 Dr. theol. h.c. der kath.-theol. Fakultät Tübingen.

Quellen und Literatur

  • Damit wir morgen Christ sein können, 1984
  • Ein ungelöster Kirchenkonflikt: Der Fall Pfürtner, 1987
  • Johannes XXIII., 1990
  • Biotope der Hoffnung, hg. von N. Klein et al., 1988
  • O. Noti, «Als Chronist der Macht des Vergessens entgegenwirken», in Schweiz. Kirchenztg. 159, 1991, 661-664
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.10.1918 ✝︎ 8.7.1991