de fr it

LaurenzKilger

12.9.1890 (Ferdinand) München, 14.5.1964 Wil (SG), kath., aus Deutschland. Sohn des Ferdinand, Sekr. der Staatsbibliothek München, und der Katharina geb. Zott. Schulen in München, Theologiestud. in Münster, Dillingen (Bayern) und Schweiklberg (Bayern). 1909 Benediktiner in St. Ottilien (Bayern), 1914 Priester, 1916 Dr. theol. in Münster. 1920 Prof. der Päpstl. Hochschule der Propaganda-Kongregation und am Kolleg S. Anselmo in Rom. 1925 in der Abtei St. Ottilien, 1936 Pater in Uznach, 1958 Pater und Lektor für Missionswissenschaft in Freiburg. 1921-37 Mitarbeiter der "Zeitschrift für Missionswissenschaft", 1944 Mitbegründer des Instituts für Missionswissenschaft in Freiburg, 1945 Begründer der "Neuen Zeitschrift für Missionswissenschaft". K. veröffentlichte Forschungen über die Mission in Afrika und die Geschichte des Linthgebiets. 1950 Ehrenbürger von Schmerikon.

Quellen und Literatur

  • Neue Zs.f. Missionswiss. 20, 1964, 161-167
  • A. Kolb, Bibl. der deutschsprachigen Benediktiner 2, 1987, 813 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.9.1890 ✝︎ 14.5.1964