de fr it

Johannes EvangelistKleiser

30.10.1845 Schollach (Schwarzwald), 17.9.1919 Freiburg, kath., Deutscher. Sohn des Alois, Uhrmachers, und der Theresia geb. Schwörer. Gymnasialstud. in Freiburg i.Br., ab 1867 Priesterseminar, 1871 Priester, Vikar in Bühl (Baden, D). Im dt. Kulturkampf entzog sich K. einer gerichtl. Verurteilung wegen Verstosses gegen den Kanzelparagrafen, indem er in die Schweiz flüchtete. 1873 wurde er Assistent von Joseph Schorderet im Pauluswerk in Freiburg, 1875 Vikar in Freiburg. 1898 trennte sich der streng ultramontan ausgerichtete K. vom Pauluswerk und gründete mit Maria Wellauer das Kanisiuswerk, dessen Schwesterngemeinschaft sich v.a. aus Dienstbotinnen rekrutierte. 1897 apostol. Protonotar.

Quellen und Literatur

  • E. Camenzind, Der Frohbotschaft verpflichtet: Die Kanisiusschwestern und ihr Gründer Johannes Evangelist K., 1998
  • G. Schelbert, Gesch. des Kanisiuswerks und der Kanisiusschwestern in Freiburg in der Schweiz, 3 Bde., 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.10.1845 ✝︎ 17.9.1919