de fr it

JosephMeile

24.7.1891 Mosnang, 6.1.1957 St. Gallen, katholisch, von Mosnang. Sohn des Johann Konrad, Landwirts und Stickers, und der Maria Theresia Brändle. Gymnasium in Engelberg, Theologiestudium in Freiburg, 1917 Priesterweihe in St. Gallen, Rechtsstudium in Freiburg, 1922 Dr. iur. utr. 1924-1928 Kaplan in Wattwil, 1928-1931 Pfarrer in Bichwil-Oberuzwil, 1931-1934 Direktor der Katholischen Aktion in St. Gallen-Oberwaid, 1934-1936 Pfarrer in St. Gallen-St. Georgen, 1936-1938 Pfarrrektor und Residentialkanonikus in St. Gallen, 1938-1957 Bischof von St. Gallen. Der aus bescheidenen Verhältnissen stammende Joseph Meile setzte sich als Bischof besonders für die katholischen Standesvereine (Arbeiter, Bauern, Sakristane, Abstinente) ein. Er veranlasste die Feiern zum 100-Jahr-Jubiläum des Bistums 1947 und zum 1300. Todesjahr des heiligen Gallus 1951. 1938 Dr. theol. h.c. der Universität Freiburg.

Quellen und Literatur

  • HS I/2, 1029-1030
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.7.1891 ✝︎ 6.1.1957

Zitiervorschlag

Cornel Dora: "Meile, Joseph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.10.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/009954/2008-10-22/, konsultiert am 22.05.2024.