de fr it

GallMorel

24.3.1803 (Benedikt) St. Fiden (heute Gem. St. Gallen), 16.12.1872 Einsiedeln, kath., von Wil (SG). Sohn des Johann, Kaufmanns, und der Theresia geb. Eggenschwiler. 1814-17 Gymnasium in St. Gallen, ab 1818 an der Stiftsschule Einsiedeln, hier 1820 Profess und Stud. der Theologie, 1826 Priester. 1826-72 Lehrer an der Stiftsschule, die er als Rektor (1847-72) reorganisierte. Zugleich 1835-72 Stiftsbibliothekar, 1835-42 Kapellmeister, 1839-46 Stiftsarchivar, 1843-52 Erziehungsrat des Kt. Schwyz. M. war ein vielseitig gebildeter Pädagoge und bedeutender Autor von literar., hist. und kirchenhist. Werken. Er verfasste u.a. "Die Regesten der Benedictiner-Abtei Einsiedeln" (1848) und edierte "Lat. Hymnen des MA" (1866-68) sowie die "Offenbarungen der Schwester Mechthild von Magdeburg" (1869).

Quellen und Literatur

  • R. Henggeler, Professbuch der Fürstl. Benediktinerabtei U. L. Frau zu Einsiedeln, 1934, 492-506
  • LThK 7, 470
  • NDB 18, 96 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.3.1803 ✝︎ 16.12.1872