de fr it

GabrielPont

1.5.1917 Saint-Luc (heute Gem. Anniviers),15.2.2016 Martigny, kath., von Saint-Luc. Sohn des Gabriel, Hoteliers, und der Madeleine geb. Antille. 1939 Noviziat bei den Chorherren auf dem Gr. St. Bernhard. Theologiestud. in Freiburg, 1944 Priesterweihe. 1945 Vikariat in Martigny, 1951 Rektor des Kollegiums Champittet in Pully, 1954 Vikariat in Lens. 1956-66 Seelsorger auf den Hochgebirgsbaustellen. Ab 1962 Pfarrer in Martigny-Bourg, 1987-92 Pfarrer in Trient, ab 1989 Seelsorger der Fondation Rive-Neuve in Villeneuve (VD), 1992-2002 Spitalseelsorger in Martigny. P. kannte die Sorgen seiner Mitmenschen, brachte aber auch ein umfangreiches schriftsteller. Werk hervor, das theol., philosoph. und hist. Schriften sowie Novellen und Gedichte umfasst. Gelegentlich arbeitete er mit Bildhauern zusammen. Er erhielt mehrere Auszeichnungen.

Quellen und Literatur

  • G. Favre, «Le chanoine Gabriel P.», in Treize étoiles 26, 1976, 34
  • S. Leyat, «Gabriel P.», in Les auteurs du Valais romand, 1975-2002, 2002, 112-115
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.5.1917 ✝︎ 15.2.2016