de fr it

SantiagoRamírez

25.7.1891 Somiano (Burgos, Spanien), 18.12.1967 Salamanca, kath., Spanier. Sohn eines Bauern. 1908 Eintritt ins Priesterseminar von Logroño, 1911 in den Dominikanerorden. Ab 1913 Philosophie- und Theologiestud. am Angelicum in Rom, 1917 Abschluss mit dem Lektorat für Theologie. 1917-20 Prof. der Theologie am Angelicum, 1920-23 in Salamanca, 1923-45 in Freiburg. Dort unterrichtete R. spekulative Moraltheologie. 1945 übernahm er die Leitung des philosoph. Instituts Luis Vives in Madrid. 1960 war R. Mitglied der zentralen Vorbereitungskomm. des 2. Vatikan. Konzils, Peritus der theol. Kommission und Mitarbeiter des Dominikanergenerals Aniceto Fernández. Der überzeugte Thomist R. kommentierte die Summa Theologica des Thomas von Aquin und polemisierte u.a. gegen Kritiker des span. Diktators General Francisco Franco, wie Jacques Maritain, Charles Journet oder José Ortega y Gasset.

Quellen und Literatur

  • Opera omnia, hg. von V. Rodríguez, 8 Bde., 1970-1990
  • F.W. Bautz, Biogr.-Bibliograph. Kirchenlex. 21, 2003, 1229-1233
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.7.1891 ✝︎ 18.12.1967