de fr it

PascalRywalski

2.10.1911 (Konrad) Chelin (Gem. Lens), 8.1.2002 Sitten, kath., von Lens. Sohn des Johann, aus Polen, und der Agatha geb. Emery. 1924-30 Gymnasium Saint-Maurice, 1930 Eintritt in den Kapuzinerorden in Luzern, 1931-32 Gymnasium Stans, 1933-37 Ordensstudien in Sitten, Freiburg und Solothurn, 1937 Priesterweihe. 1939-45 Philosophiestud. an der Univ. Freiburg, 1945 Promotion. 1943-51 Gymnasiallehrer in Stans, 1951-53 Prediger in Freiburg, 1954-63 Superior des neu gegr. Hospizes Genf, 1963-66 Guardian in Freiburg. 1966-70 versuchte R. als Provinzialminister für seine Ordensprovinz neue Wege in der sich verändernden Seelsorge zu finden. 1970-82 gab er als Generalminister in Rom den Auftakt zur Rückbesinnung des Ordens auf brüderl. Leben im Zeichen des franziskan. Armutsideals.

Quellen und Literatur

  • Provinzarchiv Schweizer Kapuziner, Luzern
  • HS V/2, 117 f.
  • Analecta Ordinis Fratrum Minorum Capuccinorum 118, 2002, 8-24
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.10.1911 ✝︎ 8.1.2002