de fr it

SiegfriedStreicher

19.2.1893 Basel, 6.9.1966 Arlesheim, kath., aus Gottenheim (Baden, D), ab 1909 von Basel. Sohn des Otto, Chemiearbeiters, und der Emma geb. Kissling. 1921 Frieda Zinser. Gärtnerlehrling und Bankangestellter, danach Klostergymnasien in Altdorf (UR) und Disentis. Philologiestud. in Freiburg und Genf, 1921 Promotion bei Josef Nadler in Freiburg ("Spitteler und Böcklin", 2 Bde., 1927). Lehrer an einer Privatschule in Basel, ab 1929 Redaktor und 1940-44 Chefredaktor des "Basler Volksblatts", 1944-63 Redaktor der "Schweizer Rundschau". S. richtete diese Kulturzeitschrift auf einen literarisch und kirchlich offenen Katholizismus im Sinne des 2. Vatikanums aus. Er trat als Lyriker, Erzähler, Essayist und Verfasser von Monografien hervor.

Quellen und Literatur

  • Vincent Van Gogh, 1928
  • Schreiben ist schön, 1955
  • Schweizer Rundschau 62, 1963, 67-75; 65, 1966, 579-583
  • C. Baumer, Die "Renaissance", 1998
  • Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 20, 628
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.2.1893 ✝︎ 6.9.1966