de fr it

EmilUsteri

25.7.1839 Kilchberg (ZH), 16.12.1914 Bombay (heute Mumbai), reformiert, ab 1864 katholisch, von Zürich. Sohn des Hans Kaspar, reformierten Pfarrers von Kilchberg und Privatdozent an der theologischen Fakultät der Universität Zürich, und der Emilie geborene Oeri. 1858-1862 Theologiestudium in Zürich, Halle und Berlin. 1863 Pfarrverweser in Kilchberg. 1864 Konversion in München, 1865 Eintritt in den Jesuitenorden, Noviziat in Gorheim (Sigmaringen). 1867-1872 Philosophie- und Theologiestudium in Maria Laach (Eifel), 1871 Priesterweihe. Ab 1873 in der deutschen Bombaymission: Tertiat in Byculla (Bombay), 1873-1879 Latein- und Katechismuslehrer an der Saint Vincent's High School in Poona (heute Pune), 1876 Ordensgelübde, 1879-1882 an der Saint Patrick's High School in Karachi, ab 1882 Professor für Latein und römisches Recht am Saint Xavier's College in Bombay.

Quellen und Literatur

  • A. Väth, Die dt. Jesuiten in Indien, 1920, 224 f.
  • F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 578
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 25.7.1839 ✝︎ 16.12.1914

Zitiervorschlag

Thomas Henkel: "Usteri, Emil", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/010047/2013-02-25/, konsultiert am 27.05.2024.