de fr it

CherubineWillimann

12.3.1842 (Maria Josepha) Rickenbach (LU), 18.12.1914 Kloster Arenberg bei Koblenz (Rheinland-Pfalz), kath., von Rickenbach. Tochter des Alois, Landwirts, und der Elisabetha geb. Steiger. 1864-68 Laienschwester im Dominikanerinnenkloster St. Peter am Bach in Schwyz, 1868 Übersiedlung in das von Schwyz aus gegr. Dominikanerinnenkloster Arenberg bei Koblenz, ab 1869 Noviziat, 1870 Flucht in die Schweiz wegen des Dt.-Franz. Kriegs, 1871 Rückkehr nach Arenberg, 1885 erste Generalpriorin. W. setzte sich tatkräftig für die Umwandlung des Klosters in eine sozial-karitativ tätige Kongregation des Dritten Ordens ein und gründete mehrere Filialen in Deutschland. Bei ihrem Tod umfasste die Gemeinschaft 662 Ordensfrauen in 42 Niederlassungen. 1981 entstand auch eine Niederlassung in Rickenbach (LU).

Quellen und Literatur

  • HS IV/5, 860 f.
  • R. Meuther, Cherubine W., 2005
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.3.1842 ✝︎ 18.12.1914