de fr it

Florianus

F. ist mit dem erstem Jahrhundert der Geschichte des Klosters Romainmôtier verbunden. In einem auf Mitte des 6. Jh. datierten Brief an den Ebf. Nicetius von Tier bezeichnet sich F. als abbas ex monasterio de Romeno und erinnert an Abt Theodatus, mit dem er die Heilige Schrift erlernt habe. Die wahrscheinl. Identifikation von Theodatus und F. als Äbte von Romainmôtier lässt vermuten, dass das Kloster noch um 550 florierte und sich womöglich zu einem geistigen Zentrum entwickelt hatte. F. hinterliess einige Schriften und gilt als literar. Persönlichkeit. Der aus Mailand stammende Dichter Arator widmete ihm 544 sein Epos "De actibus apostolorum", das von Papst Vigil sehr geschätzt wurde.

Quellen und Literatur

  • HS III/1, 290
  • LexMA 1, 868
  • Romainmôtier: histoire de l'abbaye, hg. von J.-D. Morerod et al., 2001, 32, 187 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF