de fr it

Pliniusder Ältere

23/24 Como, 24.8.79 Stabiae (beim Ausbruch des Vesuvs). Entstammte einer Ritterfam. (equites) und machte Karriere in der kaiserl. Verwaltung. In der "Naturalis historia", einer Enzyklopädie des Wissens seiner Zeit, zählte er die Völker der Alpen auf (III, 133-137). Er erwähnt die Räter, die Lepontier, die Einwohner von Octodurum (Martigny), die Seduner, die Uberer, die Nantuaten und die Veragrer. Im Buch IV, 106 nennt er die Rauraker und die Helvetier als Völker zwischen dem Fluss Schelde und dem Nordosten Frankreichs und zitiert die Colonia Iulia Equestris (Nyon) sowie Augusta Raurica (Augst). P. erzählt die berühmte Episode des Helvetiers Helico, der die Keltenwanderungen mit ausgelöst haben soll, weil er Öl und Wein aus Rom mitbrachte, worauf die Gallier sich zum Krieg rüsteten, um an diese Produkte zu gelangen (XII, 5).

Quellen und Literatur

  • R. Frei-Stolba, «Die Räter in den antiken Qu.», in Das Räterproblem in geschichtl., sprachl. und archäolog. Sicht, 1984, 6-21
  • Der neue Pauly 9, 2000, 1135-1141
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF