de fr it

VictorChauffour

13.3.1819 Colmar (Elsass), 23./24.6.1889 Neuilly-sur-Seine (bei Paris), Franzose. Rechtsprof. an der Univ. Strassburg. Da C. ab 1848 republikan. Abgeordneter war, wurde er nach dem Staatsstreich von 1851 verbannt. Er flüchtete 1852 mit seinem Schwiegervater Charles Kestner nach Basel. In Zürich interniert, studierte er Chemie. Weil C.s Internierung dank der Bundesräte Jonas Furrer und Henri Druey und mit Zustimmung Frankreichs aufgehoben wurde, konnte er ab 1853 eines der Unternehmen Kestners in Schweizerhalle leiten. C. stand in engem Kontakt mit den elsäss. Republikanern Jean-Baptiste Charras, Marc Dufraisse und Edgar Quinet. Nach der Amnestie von 1859 übernahm er die Leitung von Kestners Fabrik in Thann. C. verfasste die "Etudes sur les Réformateurs du XVIe siècle" (1853).

Quellen und Literatur

  • A. Jenny, Jean-Baptiste Adolphe Charras und die polit. Emigration nach dem Staatsstreich Louis-Napoleon Bonapartes, 1969, 59-61
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.3.1819 ✝︎ 23./24.6.1889