de fr it

Franz Xaver vonHornstein

4.6.1892 Pruntrut, 30.6.1980 Basel, kath., von Fontenais. Sohn des Charles, Juristen, und der Sophie Thérèse geb. Cantin. Stud. der Philosophie und Theologie in Freiburg, 1918 Doktorat mit einer Arbeit über die Mystiker des 14. Jh. 1919 Priesterweihe und Vikar an St. Josef in Basel, 1927-42 Pfarrer von St. Anton in Basel, 1937-42 zugleich Dekan des Kapitels Basel-Stadt. Ab 1942 Prof. für Pastoraltheologie an der Univ. Freiburg, 1944-45 Dekan, 1960-62 Rektor. 1940 päpstl. Geheimkämmerer, 1957 päpstl. Hausprälat. H. begründete 1946 die Zeitschrift "Anima", die eine stärkere Anlehnung der Pastoraltheologie an Psychologie, Tiefenpsychologie und Humanwissenschaften suchte.

Quellen und Literatur

  • Wesentl. Seelsorge, 1945
  • (zusammen mit F. Dessauer), Seele im Bannkreis der Technik, 1945, 21952, (auch holländ.)
  • (zusammen mit A. Faller), Gesundes Geschlechtsleben, 1950, 21955 (span., holländ., franz., engl. und ital. Übersetzungen)
  • (zusammen mit A. Faller), Du und Ich. Ein Handbuch über Liebe, Geschlecht und Eheleben, 31963
  • Religion und Erlebnis, 1963, (mit Bibl.)
  • Gesch. der Univ. Freiburg, Schweiz, 1889-1989, 3 Bde., 1991-92 (Reg.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.6.1892 ✝︎ 30.6.1980