de fr it

EmilBlum

8.12.1894 Zürich, 11.3.1978 Muri bei Bern, ref., von Bern und Koblenz. Sohn des Melchior Emil, Maschineningenieurs. Suzanne Kullmann, Tochter des Gustav. Theologiestud. in Zürich und Basel, Kontakt mit der religiös-sozialen Bewegung um Hermann Kutter und Leonhard Ragaz. 1919-21 Pfarrer in Aigle. Führende Rolle in der dt. Neuwerkbewegung. Leitung der Siedlung und Heimvolkshochschule Habertshof in Schlüchtern/Elm (Hessen). Stud. der Pädagogik in Frankfurt am Main (bei Friedrich Meinecke und Paul Tillich) und Bern, 1934 Promotion. 1934-60 Pfarrer an der Nydeggkirche Bern. Pastorale Betreuung von Kriegsgefangenen in Frankreich. Pionier bei der Neugestaltung des bern. und schweiz. Missionswesens (Kooperation von Kirchen und Missionen), und bei der Bildung der Arbeitsgemeinschaft christl. Kirchen im Kt. Bern.

Quellen und Literatur

  • Als wäre es gestern gewesen, 1973
  • A. Vollmer, Die Neuwerkbewegung 1919-1935, 1973
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.12.1894 ✝︎ 11.3.1978