de fr it

EduardBuess

11.1.1913 St. Chrischona (Gem. Bettingen),29.10.2003 Dornach, ref., von Wenslingen. Sohn des Heinrich, Theologen und Ökonomen, und der Elise Hedwig geb. Batschelet. Bruder des Heinrich (->). 1942 Elisabeth Frei. 1932 Matura. Prägung durch die landeskirchl. St. Chrischona-Gemeinschaft. Ausbildung zum Primarlehrer, ab 1936 Theologiestud. in Basel, v.a. bei Karl Barth. 1942-54 Pfarrer in Strengelbach, 1954-73 in Biel-Benken. 1948 Publikation seiner Dissertation "Jeremias Gotthelf: Sein Gottes- und Menschenverständnis". 1952 Habilitation für Dogmatik in Basel mit "Die Geschichte des myth. Erkennens" (Druck 1953). Ab 1959 ao. Prof. für prakt. Theologie, speziell Homiletik. 1973 Rücktritt vom Pfarramt und Konzentration auf die Lehrtätigkeit. In späteren Jahren Zuwendung zu polit. Fragen: Kampf gegen Atomkraftwerke, Auseinandersetzung mit dem Marxismus, Verteidigung der Schöpfung gegen techn. Allmachtstreben.

Quellen und Literatur

  • Gottes Reich für diese Erde, 1981
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.1.1913 ✝︎ 29.10.2003