de fr it

ErnstBuss

15.3.1843 Tenniken, 13.5.1928 Glarus, ref., von Kirchberg (BE) und Glarus. Sohn des Samuel Albrecht und der Anna Catharina geb. Kutter. 1870 Marie Friederike Christiane Müller. B. wollte zunächst Missionar werden, studierte dann aber in Bern evang. Theologie und war 1870-1912 Pfarrer in Lenk, Zofingen, Basel und Glarus. Beeinflusst von der radikalen Kritik des gängigen Missionswesens (Ernst Friedrich Langhans) und bemüht um die Klärung des Verhältnisses von Mission und Religionsgeschichte, hielt B. eine Reihe von Vorträgen und schrieb 1873 auf Anregung von Friedrich Nippold die von der Haager Gesellschaft zur Verteidigung der christl. Religion preisgekrönte Schrift "Die christl. Mission, ihre principielle Berechtigung und prakt. Durchführung" (1876). Anknüpfend an die Wahrheitselemente in nichtchristl. Religionen sah B. im "Christentum Christi" deren Erfüllung. Er plädierte für die Befreiung der Mission aus ihren pietist. und konfessionalist. Fesseln und wollte sie als Aufgabe der gesamten Kirche verstanden wissen. Um die "geistige Revolution" nicht aus den Augen zu verlieren, bedurfte es nach B. wissenschaftlich ausgebildeter Missionare, die zunächst die Gebildeten zu erreichen versuchten und ein dogmenfreies Christentum predigten, aber mit dem Ziel einer bodenständigen Volkskirche. B. begründete 1884 den in Japan und China tätigen Allg. Evang.-Prot. Missionsverein (ab 1929 Dt. Ostasien-Mission) sowie die "Zeitschrift für Missionskunde und Religionswissenschaft" (1886-1940), wesentlich getragen vom theol. Liberalismus.

Quellen und Literatur

  • G. Rosenkranz, «Ostasienmission ― unveränderter Auftrag in einer veränderten Welt», in Religionswiss. und Theologie, 1964, 333-360
  • «Das theol. Programm von Ernst B.», in Spuren ..., hg. von F. Hahn, 1984, 10-18
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Blaser, Klauspeter: "Buss, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.02.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/010559/2005-02-16/, konsultiert am 16.06.2021.