de fr it

Karl OttoGauss

5.6.1867 Basel, 8.2.1938 Liestal, ref., von Basel, 1913 Ehrenbürgerrecht von Liestal. Sohn des Hermann Rudolf, Architekten, und der Karolina Regina geb. Kienle. Maria Juliana Birmann, Tochter des Martin Birmann. Stud. der Theologie in Basel und Göttingen, 1888 Ordination. 1892 Pfarrer in Biel/Benken, 1897-1928 in Liestal. 1911-35 Konventspräs. von Baselland. Als Pfarrer und humanist. Gelehrter war G. sozial tätig. Er verfasste zahlreiche kirchen- und lokalhist. Arbeiten über die Landschaft Basel. 1910 Dr. theol. h.c. der Univ. Basel, 1936 Ehrenmitglied der Hist. und Antiquar. Gesellschaft zu Basel.

Quellen und Literatur

  • Reformationsgesch. Liestals, 1917
  • Basilea reformata, 1930
  • Gesch. der Landschaft Basel und des Kt. Basellandschaft, 1932
  • H. Senn, «Pfarrer D. Karl Otto G.», in Basler Jb., 1939, 127-141
  • F. La Roche, «Karl G.», in Der Reformation verpflichtet, 1979, 155-159
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.6.1867 ✝︎ 8.2.1938

Zitiervorschlag

Raith, Michael: "Gauss, Karl Otto", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/010626/2006-11-20/, konsultiert am 02.12.2020.