de fr it

JakobHausheer

11.10.1865 Wollishofen (heute Gem. Zürich), 7.5.1943 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johann Kaspar, Landwirts, und der Anna Barbara geb. Weiss. 1) 1891 Anna Schnabel, 2) 1936 Barbara Klara Reithaar. In kargen Verhältnissen in Zollikon aufgewachsen. Stud. der Theologie und der oriental. Sprachen in Zürich und Halle, 1905 Dr. phil. in Halle. Religions- und Hebräischlehrer an versch. Zürcher Schulen. 1905-35 o. Prof. für das Alte Testament und oriental. Sprachen in Zürich, ab 1908 auch für Religionsgeschichte. H. wollte bewusst mündlich lehren. Nach seiner Dissertation publizierte er nichts mehr; seinen Nachlass liess er nach seinem Tod verbrennen. 1907-31 war er als führender Mitarbeiter mit besonderer Zuverlässigkeit und Sprachgewalt bei der dt. Übersetzung des Alten Testaments (Zürcher Bibel) tätig.

Quellen und Literatur

  • Abschiedsworte bei der Bestattung von Dr. phil. Jakob H., 1943
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF