de fr it

HeinrichHirzel

17.8.1818 Zürich, 29.4.1871 Zürich, ref., von Zürich, Sohn des Hans Caspar (->). 1848 Maria Magdalena geb. H., Tochter des Hans Konrad H.-Pestalozzi. Stud. der evang. Theologie in Zürich, ab 1840 in Tübingen. 1844 Pfarrvikar in Meilen, 1847 Pfarrverweser in Sternenberg, 1850 Pfarrer in Höngg (heute Gem. Zürich), 1857 Diakon und 1870 Pfarrer an St. Peter in Zürich. Ab 1850 im Gr. Stadtrat, Mitglied der Stadtschulpflege. Initiant des 1870 in Olten gegr. Schweiz. Vereins für freies Christentum. H. war ein Vertreter eines sozialen und liberalen Christentums und bekannt für seine gemeinnützige Tätigkeit.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 1, 209 f.
  • W. Wuhrmann, Das freie Christentum in der Schweiz, 1921
  • Zürcher Pfarrerbuch 1519-1952, hg. von E. Dejung, W. Wuhrmann, 1953
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.8.1818 ✝︎ 29.4.1871